KVT GmbH Kirchzarten KVT GmbH Kirchzarten KVT GmbH Kirchzarten
KVT GmbH Kirchzarten KVT GmbH Kirchzarten KVT GmbH Kirchzarten

Was bedeutet der Begriff Fluidgruppe 1 / Fluidgruppe 2 nach Druckgeräterichtlinie?


  • Fluidgruppe 1: gefährliche Fluide

  • Fluidgruppe 2: nicht in Gruppe 1 fallende Fluide, bei einem Stoffgemisch darf keines der Fluide zur Gruppe 1 gehören.

 


Fluidgruppe 1: gefährliche Fluide

Gefährliche Fluide im Sinne der Druckgeräterichtlinie sind Stoffe und Gemische entsprechend der Definition in der Verordnung (EG) Nr. 1272/2008 (CLP-Verordnung), siehe Artikel 2, Nummer 7 und 8 sowie Anhang I Teile 2 und 3:

i) instabile explosive Stoffe/Gemische oder explosive Stoffe/Gemische der Unterklassen 1.1, 1.2, 1.3, 1.4 und 1.5;

ii) entzündbare Gase der Kategorien 1 und 2;

iii) oxidierende Gase der Kategorie 1;

iv) entzündbare Flüssigkeiten der Kategorien 1 und 2;

v) entzündbare Flüssigkeiten der Kategorie 3, wenn die maximal zulässige Temperatur über dem Flammpunkt liegt,

vi) entzündbare Feststoffe der Kategorien 1 und 2;

vii) selbstzersetzliche Stoffe und Gemische der Typen A bis F;

viii) pyrophore Flüssigkeiten der Kategorie 1;

ix) pyrophore Feststoffe der Kategorie 1;

x) Stoffe und Gemische, die in Berührung mit Wasser entzündbare Gase entwickeln, der Kategorien 1, 2 und 3;

xi) oxidierende Flüssigkeiten der Kategorien 1, 2 und 3;

xii) oxidierende Feststoffe der Kategorien 1, 2 und 3;

xiii) organische Peroxide der Typen A bis F;

xiv) akute orale Toxizität, Kategorien 1 und 2;

xv) akute dermale Toxizität, Kategorien 1 und 2;

xvi) akute inhalative Toxizität, Kategorien 1, 2 und 3;

xvii) spezifische Zielorgan-Toxizität — einmalige Exposition, Kategorie 1.

Zudem umfasst Gruppe 1 in Druckgeräten enthaltene Stoffe und Gemische, deren maximal zulässige Temperatur TS über dem Flammpunkt des Fluids liegt;


Wie erhält man die Einstufung eines bestimmten Stoffes oder Gemisches?

a) EU-Sicherheitsdatenblatt nach der REACH-Verordnung (EG-Verordnung Nr. 1907/2006) Anhang II
Jeder Stoffhersteller muss ein EU-Sicherheitsdatenblatt für seinen in Verkehr gebrachten Stoff ausstellen und ständig aktualisieren.
Das EU-Sicherheitsdatenblatt enthält auch die Einstufung nach der CLP-Verordnung).

b) Stoffdatenbanken
Es gibt einige Stoffdatenbanken die öffentlich zugänglich sind. Hierzu muss man die Stoff-Bezeichnung, CAS-Nr., EG-Stoff-Nr. oder die Index-Nr. eingeben.


Bitte sprechen Sie uns an, wenn Sie unsere Quetschventile für Fluide der Fluidgruppe 1 einsetzen wollen.


Sitemap "Begriffe"

Nennweite
EN ISO 6708 definiert DN wie folgt: "Eine alphanumerische Bezeichnung der Größe für Bauteile in einem Rohrleitungssystem, die für Referenzzwecke verwendet wird. Sie umfaßt die Buchstaben DN gefolgt von einer dimensionslosen ganzen Zahl, die indirekt mit der physikalischen Größe der Bohrung oder Außendurchmesser der Anschlüsse, ausgedrückt in Millimetern, in Beziehung steht."
Nenndruck
EN 1333 definiert den Nenndruck wie folgt: "Alphanumerische Bezeichnung für Referenzzwecke, bezogen auf eine Kombination von mechanischen und maßlichen Eigenschaften eines Bauteils eines Rohrleitungssystems. Sie umfaßt die Buchstaben PN gefolgt von einer dimensionslosen Zahl."
Grundreihe EN 558
Baulängen von Armaturen aus Metall zum Einbau in Rohrleitungen mit Flanschen
Fluidgruppe nach DGRL
Baulängen von Armaturen aus Metall zum Einbau in Rohrleitungen mit Flanschen
KVT GmbH | Lindenbergstrasse 5 | D-79199 Kirchzarten | Tel: +49 7661 7988 | | Fax: +49 7661 7980 | | E-Mail: info@dont-want-spam.k-vt.de IMPRESSUM